Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK
 

Nervenfaseranalyse mit dem GDx-Gerät

Über eine Million Deutsche leiden an einem Glaukom, nach wie vor die Hauptursache von Erblindung.

Das Tückische an dieser Erkrankung ist, dass zunächst weder Schmerzen noch Symptome auftreten können. 50 % aller an Glaukom Erkrankten wissen nichts von ihrer Krankheit. Das Glaukom führt in seinem Verlauf zum Verlust von Nervenfasergewebe und letztendlich zu Gesichtsfeldausfällen. Ein Verlust von Nervenfasergewebe ist nicht mehr rückbildungsfähig.

Mit dem GDx-VCC-Nerve Fiber Analyser kann man die Nervenfaserschicht-Dicke sehr genau vermessen und anhand einer hinterlegten Normdatenbank auswerten. Damit lassen sich schon sehr früh krankhafte Befunde dedektieren, lange bevor es zu Gesichtsfeldausfällen kommt. Dies können u.U. bis zu 5 Jahre sein bevor Gesichtsfeldausfälle nachweisbar sind, da Schäden im Gesichtsfeld erst erkennbar sind, wenn > 20 - 40 % der Nervenfasern untergegangen sind.

Die GDx-Untersuchung stellt damit eine echte Früherkennungsuntersuchung dar. Die Untersuchung ist vollkommen ungefährlich, nicht belastend, erfordert keine Pupillenerweiterung und kann in wenigen Minuten durchgeführt werden. Die besondere Stärke der Untersuchung liegt in der Verlaufsbeobachtung, da sich auch geringe Veränderungen bei den Kontrollen erfassen lassen und damit direkt die weitere Therapie beeinflussen können.

Falls Sie einen der nachgenannten Haupt-Risikofaktoren aufweisen, wäre eine Glaukomuntersuchung ratsam:

  • Erhöhter Augeninnendruck
  • Genetische Veranlagung, Glaukomerkrankung in der Familie
  • Vaskuläre Störungen, z.B. niedriger Blutdruck, kalte Hände und Füße

Wenn Sie keiner Hauptrisikogruppe angehören, sollten Sie sich untersuchen lassen falls Sie:

  • 20 - 29 Jahre alt sind und noch nie auf Glaukom untersucht worden sind
  • 30 - 39 Jahre alt sind und Ihre letzte Glaukomuntersuchung mehr als 4 Jahre zurückliegt
  • 40 - 64 Jahre alt sind und Ihre letzte Glaukomuntersuchung mehr als 2 Jahre zurückliegt
  • 65 Jahre und älter sind und Ihre letzte Glaukomuntersuchung mehr als 1 Jahr zurückliegt 

Benefit

Mit einer kompletten Glaukomfrüherkennungsuntersuchung inklusive der Nervenfaseranalyse lassen sich schon in einem sehr frühen Stadium Glaukomschäden erkennen und damit frühzeitig behandeln, lange bevor es zu Gesichtsfeldausfällen kommt.