Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK
 

Cataract-OP mit Intraocularlinse (Staroperation) (wird bei uns nicht mehr durchgeführt)

Die Staroperation wird heutzutage in Deutschland mehr als 700 000 mal/Jahr durchgeführt und ist weltweit die am häufigsten durchgeführte ambulante Operation.

Die Operation wird heute meist in der sogenanten Kleinschnitttechnik mit einer faltbaren Intraocularlinse aus Acryl oder Silikon durchgeführt. Es kann entweder in örtlicher Betäubung in parabulbärer Anästhesie (Spritze) oder in Vollnarkose operiert werden. Einige Operateure operieren auch in Tropfanästhesie.

Nach der Operation verbleiben die Patienten noch 2 - 3 Stunden zur Beobachtung in der Klinik und können dann wieder abgeholt werden. Die erste Kontrolle erfolgt dann am Folgetag in der Praxis.